Kurd-Laßwitz-Preis 2020

Die nächsten Termine

Stacks Image 13792
Stacks Image 13794
16. Februar 2023
Rainer Eisfeld
"Schickt mehr Chuck Berry!" Rock'n'Roll, Science Fiction und die Modernisierung der (alten) BRD
19:30 Uhr
Haus des Buches
Gerichtsweg 28
Eintritt: 2 €

Prof. em. Dr. rer. Pol. Rainer Eisfeld (Jahrgang 1941 und geboren in Berlin) lehrte von 1974 bis 2006 als Professor für Politikwissenschaft an der Universität Osnabrück und als Gastprofessor an der University of California at Los Angeles (UCLA). Er übersetzte neben zahlreichen Science-Fiction- Romanen (z.B. Asimov, Simak, van Vogt) auch ein rundes Dutzend Western-Romane, darunter Erzählungen von Louis L’Amour und Wayne D.Overholser. Aus seinem mehrfach nachgedruckten Aufsatz Myths and Realities of Frontier Violence: A Look at the Gunfighter Saga ging das Buch Wild Bill Hickok: Westernmythos und Wirklichkeit (Rowohlt, 1994) hervor. Seine erfolgreichsten Titel sind Mondsüchtig - Wernher von Braun und die Geburt der Raumfahrt aus dem Geist der Barbarei mit drei Ausgaben zwischen 1996 und 2012 und Marsfieber (2003), welches er mit Wolfgang Jeschke schrieb.
2007 stellte Rainer Eisfeld sein Buch
Die Zukunft in der Tasche beim FKSFL e. V. vor. Nun folgt mit Rock’n’Roll und Science Fiction: Wie die Bundesrepublik modern wurde ein weiteres Buch, welches speziell die 50er Jahre der SF beleuchtet. Neben diesen Sachbüchern erschienen noch zahlreiche Aufsätze und Bücher zur Politikwissenschaft auf Deutsch und englisch.

Infoblatt 153
Stacks Image 22688
Stacks Image 22690
16. März 2023
Brandon Q. Morris
"Science Fiction und (die Grenzen
der) Wissenschaft in Tachyon und anderen Büchern"
Moderation: Sabine Seyfarth

19:30 Uhr
Haus des Buches
Gerichtsweg 28
Eintritt: 2 €

Brandon Q. Morris ist das Pseudonym von Matthias Matting. Er wurde 1966 in Luckenwalde geboren und studierte Physik an der TU Dresden, das er 1993 mit dem Physik-Diplom abschloss. Nach dem Studium war er u.a. als Programmleiter e-Book und als Redakteur eines Fachverlages für Computerzeitschriften in
München tätig. Er arbeitete ebenfalls für das populäre Weltraummagazin SPACE (Emedia /Heise-Verlag) und als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS.
Daneben brachte er zahlreiche Fach- und Sachbücher über verschiedene technische Themen heraus. Weiterhin betreibt er Webportale für Self-Publisher und bietet Seminare für Autoren
an. Von Februar 2015 bis Dezember 2017 war er Vorsitzender des Vorstands des Deutschen Selfpublisher-Verbandes, den er mitbegründet hat.
Unter dem Pseudonym Brandon Q. Morris ist er seit 2017 auch als Science-Fiction-Autor tätig. Hauptsächlich schreibt er Hard-SF, in denen er sich mit der Rolle der Wissenschaft in der Zukunft auseinandersetzt, und die er im Self-Publishing und als Hörbuch veröffentlicht.
Für sein Sachbuch Reise nach Fukushima erhielt Matthias Matting den 2012 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis „derneuebuchpreis.de“ in der Kategorie Sachbuch.
Er wird sein Buch Tachyon vorstellen, welches im April 2023 bei Fischer-TOR erscheinen wird. Weiteres auf seiner Homepage:
https://hardsf.de/

Infoblatt 154


28. April 2023
Christian Kellermann
17:30 Uhr
Ambrosia

Veranstaltung mit dem Hirnkost Verlag
11. Mai 2023
Sascha Macht
19:30 Uhr
Haus des Buches
Gerichtsweg 28
Eintritt: 2 €

29. Juni 2023
Fritz Heidorn
19:30 Uhr
Haus des Buches
Gerichtsweg 28
Eintritt: 2 €

September 2023
?
19:30 Uhr
Haus des Buches
Gerichtsweg 28
Eintritt: 2 €

Oktober 2023
?
19:30 Uhr
Haus des Buches
Gerichtsweg 28
Eintritt: 2 €

November 2023
?
19:30 Uhr
Haus des Buches
Gerichtsweg 28
Eintritt: 2 €

Dezember 2023
Weihnachtsfeier bei René Meyer
17:00 Uhr
Parkstraße 42, Ecke Feldstraße

Science Fiction